Beratungs­schwerpunkt
Luftfahrt Branche

Wachstum in neuer Realität

Post-Covid erholt sich die kommer­zielle Luft­fahrt schnell. Dennoch bleibt das Umfeld volatil und wird durch nach­haltige geo­politische Verände­rungen gebremst. Aufgrund fehlen­der Bauteile, Material­eng­pässe, steigen­der Energie­kosten sowie Sanktions­listen rückt zunächst die Liefer­kette mit Ver­sorgungs­sicher­heit und Wirt­schaft­lich­keit in den Vorder­grund. Zulie­ferer geraten hierbei zusätz­lich unter starken Druck. Die lang­fristigen Aus­wirkun­gen der geo­politischen Dynamik in der Schlüssel­industrie Luft­fahrt erfordern jedoch eine Neu­be­wertung von Wachs­tums­prognosen sowie von Techno­logie-, Standort- und Inves­titions­politik. Gleich­zeitig ist die Branche geprägt von einem größeren Fokus auf das Thema Nach­haltig­keit sowie auf neue Anwen­dungen wie im Bereich der Flug­taxen.

Die militärische Luft­fahrt profitiert nach­haltig von den geo­poli­tischen Verän­derungen. Ver­schleppte politische Ent­schei­dungen wie bewaffnete Drohnen oder Tornado­nachfolge werden ge­troffen und lösen einen Schub von Beschaf­fungen und militä­rischen Neuent­wick­lungen aus. Kurz­fristig steht die Ver­füg­bar­keit der ein­ge­führten Systeme im Vorder­grund, wobei neue Formen der Koope­ration zwischen Industrie und Bundes­wehr er­forder­lich sind.

Wir helfen unseren Klienten aus der militä­rischen und kommer­ziellen Luft­fahrt dabei, ihre Prozesse und Strukturen an die Zeiten­wende der post-covid Welt anzu­passen sowie Chancen für Wachs­tum zu realisieren.

Unsere Leistungen

  • Szenario­analyse auf Basis der neuen Reali­täten und Volatili­täten
  • Risiko­manage­ment im Bereich Liefer­ketten
  • Überarbei­tung Ihrer Unter­nehmens­strategie auf Grund­lage der neuen Techno­logie-, Markt- und Wett­bewerbs­ent­wicklung
  • Geschwindig­keit in den Ent­wick­lungs­prozessen
  • Geschwindig­keit in der Programm­abwicklung bzw. Produk­tions­hochlauf
  • Verfügbar­keit der Systeme erhöhen (Supply-Chain Opti­mierung, Perfor­mance-based Contracting)
  • Profes­sionali­sierung des Service-Geschäfts

Projektbeispiel

Problemstellung

Ein führender euro­päischer Luft- und Raum­fahrt­konzern hat Probleme in der Flug­zeug­instand­haltung (MRO). Es gibt einen Mix an Prozess­defiziten, Kunden­abhän­gig­keiten, Fehl­teilen, uner­warte­ten tech­nischen Pro­blemen sowie Schwierig­keiten in der Zulieferer­kette. Die Aus­liefe­rungen liegen deut­lich hinter den Planungen zurück, der End­kunde ist unzu­frieden und droht mit em­pfind­lichen Konse­quenzen.

Aktivitäten

  • Analyse der MRO-Probleme, Abhängig­keiten in der Prozess­kette sowie Ersatzteil-Probleme
  • Verknüpfung von Ursache-Wirkungs-Beziehungen
  • Analysieren der Risiken & Chancen
  • Systematische Ausarbei­tung von Ver­bes­serungs­maß­nahmen
  • Priorisierung der Maßnahmen
  • Festlegung einer fort­laufenden quanti­tativen Soll / Ist Ab­weichungs­analyse
  • Festlegung von Verant­wort­lich­keiten

Ergebnisse

Die erarbeiteten Maß­nahmen führten zu einer Halbierung der MRO-Durch­­lauf­­zeit. Das Projekt erhielt einen Konzern Excellence Award und der End­kunde nennt das Pro­gramm einen Erfolgs­beispiel.

Ihr Ansprechpartner

Dr.-Ing. Martin Kraus - Partner bei ACTRANS. Fotograf: Matthias Tunger

Dr. Martin Kraus

Partner