Unsicherheit
Risiken

Mit Unsicherheit und Risiken umgehen

Das 21. Jahrhundert mit seinen technologischen und sozialen Umbrüchen ist geprägt von VUCA. Der Begriff stammt vom U.S. Army War College und steht für Unberechenbarkeit (Volatility), Ungewissheit (Uncertainty), Komplexität (Complexity) und Ambivalenz (Ambiguity).

Die VUCA-Rahmenbedingungen erfordern bei Unternehmen neue Führungs- und Steuerungsinstrumente sowie die Fähigkeit zur schnellen Anpassung in dezentralen Strukturen. So werden Unternehmensplanungen verschlankt, beinhalten dafür aber wesentliche Szenarien, in welchen unterschiedliche Rahmenbedingungen antizipiert und mit ihren Konsequenzen durchdacht werden.

Wir unterstützen Sie bei der Priorisierung und Bewertung von Szenarien, Chancen / Risiken sowie der schnellen Anpassung der Organisation an Veränderungen.

Unsere Leistungen

  • Überarbeitung der Führungs- und Steuerungsinstrumente sowie Anpassung der Organisation an die VUCA Umwelt
    (u. a. Unternehmensplanung, Forecasts, Aufbau dezentraler Strukturen)
  • Einführung eines kaskadierten Chancen- / Risiken-Managements
    (Szenario-Analyse, Risk Mapping)
  • Erarbeitung und Umsetzung von Maßnahmen zur Risikoreduktion
  • Aufbau eines Business-Continuity-Managements zur Vorbereitung des Unternehmens auf existenzbedrohliche Veränderungen-, Krisen-, Notfälle- und Schadensereignisse sowie Erhöhung der Resilienz von wichtigen Geschäftsprozessen

Projektbeispiel

Anpassung der Unternehmensstruktur an die VUCA-Umwelt

Problemstellung

Ein internationaler Technologiekonzern hat mit sich schnell verändernden Rahmenbedingungen zu kämpfen. Die Führungs- und Steuerungsinstrumente sind „starr und linear“, die Organisation ist konservativ hierarchisch aufgebaut. Veränderungen und Risiken werden häufig zu spät antizipiert und die Anpassung der Organisation ist schwerfällig bis inkonsequent

Aktivitäten

  • Analyse von verschiedenen Umwelt-Unternehmens-Szenarien in der Unternehmensplanung
  • Aufnahme eines durchgängigen Chancen- und Risiko-Managements sowie deren Priorisierung und Verdichtung auf Unternehmensebene
  • Bereitstellung einer monatlichen Top 10-Chancen- und Risikoliste zur Priorisierung
  • Überarbeitung des Führungs- und Steuerungsinstrumentarien im Hinblick auf eine Dezentralisierung und Veränderung der Unternehmenskultur

Ergebnisse

Erhöhte Transparenz der Risiken und schnelle Reaktionen des Unternehmens zur Risikoreduktion.

Ihr Ansprechpartner

Dr.-Ing. Jürgen Both - Partner bei ACTRANS. Fotograf: Matthias Tunger

Jürgen Both

Partner